• Header Apherese
  • Header Frau
  • Header Haemodialyse
  • Header Heimtherapie
  • Header Leberunterstuetzung
  • Header Nephrologische

Die therapeutische Apherese bezeichnet allgemein medizinische Verfahren, die bestimmte krankheitsverursachende Bestandteile aus dem Blut oder Blutplasma entfernen. Die therapeutische Apherese gehört zur Gruppe der extrakorporalen Blutreinigungsverfahren.

Ähnlich der Dialyse wird bei der Apherese das Blut des Patienten außerhalb des Körpers von den krankheitsverursachenden Bestandteilen gereinigt und dann dem Patienten zurückgegeben. Das gezielte Entfernen von z.B. LDL-Cholesterin oder Antikörpern führt zu einer Verbesserung des Gesundheitszustandes des Patienten besonders in Fällen, in denen die Standardtherapie nicht ausreicht oder aus bestimmten Gründen, wie z.B. Medikamentenunverträglichkeit, nicht zum Einsatz kommen kann.